Fjällräven

Örnsköldsvik ist der Ort, in dem die Geschichte Fjällrävens begann und ich bin froh, dass ich diesen Namen nur schreiben und nicht aussprechen musste!

Bis heute könnte jeder Rucksack oder Bekleidungsname aus der Produktpalette auch der Name für ein Regal einer bekannten schwedischen Möbelhauskette sein. Dies liegt daran, dass diese beiden Hersteller aus Schweden kommen. Anders als die Regale halten die Produkte von Fjällräven beinahe ewig.

 

Eine Hose, wie die Barents Pro oder Absiko aus dem von Fjällräven entwickelten Material G-1000 hält fast für immer. Es ist übrigens für Moskitos unmöglich das Material zu durchstechen. Im Gegensatz zum Regalaufbau, für den meist mehr Werkzeuge benötigt werden als in der Packung sind benötigt man für die Pflege des G-1000 Materials lediglich das spezielle Greenland Wax von Fjällräven. Ab und an kann man damit die Kleidung und Rucksäcke eincremen und so ist das Material gepflegt und wieder wasserabweisend. 

 

Der Startschuss für die Firmengeschichte erfolgte im Jahr 1950, als der 14-jährige Pfadfinder Åke Nordin zu einer Bergtour aufbrechen wollte, jedoch keinen Rucksack fand, mit dem er schwere Lasten tragen konnte. In Schweden ist man häufig bei Wanderungen weit vom nächsten Geschäft und der Zivilisation entfernt, weswegen viele Nahrungsmittel im Rucksack transportiert werden müssen. Dies schaffte Åke dank seiner Konstruktion aus Holz und robuste Baumwollstoff dann doch. Er baute sich ein Rucksacktragegestell, dass die Last höher und näher am Rücken fixierte als alle bisherigen Rucksacktragesysteme. Bald waren seine Pfadfinderkollegen neidisch und er bekam erste Aufträge Rucksäcke zu produzieren. Åke Nordin ließ zehn Jahre später seine Firma unter dem Namen Fjällräven eintragen, doch sein Rucksacktragegestell hatte sich vorher schon in der ganzen Umgebung verbreitet.

Das oberste Ziel von Fjällräven ist es nützliche und unverwüstliche Begleiter für Naturenthusiasten zu schaffen.

Es kommt öfter vor, dass an den Büros von Fjällräven Mitarbeitern das Schild “nej upptagen” hängt und sie in der schönen wilden Natur Schwedens unterwegs sind. Heute hat sich insbesondere die Funktionskleidung Fjällrävens durchgesetzt - so auch bei uns. Sowohl die Jacken als auch Hosen sind für uns zu ständigen Begleitern bei Wanderungen und in den Bergen geworden und es stimmt aus unserer Erfahrung, dass die Kleidungsstücke extrem haltbare Klassiker sind. Bezüglich der Farben und des Designs ist die Bekleidung Fjällrävens das Gegenteil zu den anderen Firmen in unserem Sortiment. Die Kleidung ist in gedeckten Farben gehalten und lässt den Wanderer mit der Natur verschmilzen. Man wandert im Einklang mit der Natur ganz gleich ob man nahe der Nordlichter in Schweden, den Alpen oder dem Kaukasus unterwegs ist. Viele Fjällräven Hosen verfügen über zahlreiche praktische Taschen - so wird bei kurzen Wanderungen vielleicht sogar der Rucksack überflüssig. Die Schnitte und Farben der Bekleidung von Fjällräven sind chic und daher sogar alltagstauglicher als manch andere Funktionskleidung.

Fjällräven Abisko
Fjällräven Barents Pro
Fjällräven Kanken Rucksack
Fjällräven
Fjällräven Rucksack
Buck Fleece
Kiruna Loft Jacket
Duffel no. 4
Greenland no.1
Rucksack No. 21 Medium
Kiruna Down Parka W