Oakley

Blinzelst du noch oder blickst du schon durch? Sagen dir die Begriffe HDO, Polarisation, Prizm-Technologie und OTD etwas? Wenn nicht kannst du gerne bei uns im Laden erfahren, was es damit auf sich hat. Eine andere Frage wäre warum soll ich bis zu € 300,- für eine Sonnen- oder Skibrille ausgeben? Auch diese Frage beantworten wir dir gerne!

Zunächst die wichtigsten Punkte beim Brillenkauf: Die Brille muss gut zu deiner Kopf- und Gesichtsform passen! Dies kannst du nur durch Ausprobieren herausfinden, weswegen es wichtig ist verschiedene Rahmenmodelle einmal im Vergleich aufzusetzen. (Bei Skibrillen ist es sehr wichtig, wie die Brille in deinen Skihelm passt. Daher denke bitte dran deinen Helm zum Brillenkauf mitzubringen.) Zweitens sollte dir die Brille dann optisch gut gefallen und zu dir und den Einsatzgebieten passen. 

Bei den High-End-Sportbrillen setzt Rolands Alpin Laden vor allem auf die Sonnen- und Skibrillen der Firma Oakley. Dies tun wir, weil die Brillengläser von der US-Firma besonders genau produziert werden. Die Gläser werden dank der HDO (High Definition Optics) Technologie sehr exakt produziert. Dies führt dazu, dass man durch die Brillengläser Oakleys besonders scharf sieht und wenige Spiegelungen in den Gläsern zu bemerken sind. Dies sorgt für eine klare Sicht. Bei vielen anderen Brillengläsern zeigt der sogenannte Refractive Power-Test (Ermittlung der Brechungskraft) dass die Brillengläser die Sicht etwas verzerren, weswegen man durch die Brille die Gegenstände ein wenig unscharf sieht. Der wichtigste Test ist der sogenannte Prismentest, bei diesem wird die Lichtbeugung gemessen. Das bedeutet, es wird ermittelt ob man Gegenstände sogar etwas "versetzt" sieht. Bei all diesen Tests bezüglich der Schärfe, Brechung und dem Prisma schneidet Oakley überdurchschnittlich gut ab.

Was bringt das ganze für den Sportler oder auch einfach modebewussten Sonnenbrillenträger?

Durch Oakleybrillen wird die Welt nicht einfach "nur" etwas dunkler und die schädlichen UV-Strahlen werden herausgefiltert sondern man sieht die Welt sehr viel klarer und schärfer als durch viele andere Sonnenbrillen. Das bedeutet, dass der Rennradfahrer die Konturen der Straße, der Mountainbiker die Trails, der Läufer den Waldweg und der Bergsteiger die Felskonturen und den Horizont klar und deutlich sehen kann ohne Blinzeln! Außerdem sehen Oakleybrillen auch noch sehr gut aus. Neben den wichtigesten Modellen aus der Serie der Sportbrillen wie zum Beispiel die Jawbreaker, Flak 2.0, Flak Jacket, Half Jacket, Racing Jacket, M-Frame und noch viele mehr führen wir auch eine modische Auswahl von den Lifestyle Modellen wie die Klassiker Straight Jacket, Valve, Fives Squared und neueren Modelle wie zum Beispiel die Carbon Shift, Enduro, Frogskins, Gascan, Jupiter Squared... Im Bereich der Skibrillen haben wir beinahe alle Modelle vorrätig das Spektrum erstreckt sich von der Flight Deck über das Highendmodell Airbrake bis hin zu den Klassikern A-Frame und Crowbar uvm.  

Polarised oder Prizm-Technologie?

Es ist eigentlich sehr einfach zu erklären: Wem die Entspiegelung, Schärfe und Konturenverstärkung der HDO Technik oder aber anderer Brillenhersteller nicht genügt landet bei Oakleys Polarised- und Prizm-Modellen.

Polarisation: Die Sonnenstrahlen sind zunächt unpolarisiert, das heißt sie schwingen irgendwie in alle Richtungen. Treffen diese ungerichteten Sonnenstrahlen auf eine "glatte" Oberfläche (zum Beispiel Wasser, Asphalt, Schnee, Steine etc) dann werden sie reflektiert und in eine Richtung gerichtet. Dies nennt man Polarisation. Diese eben beschriebenen Reflexe führen zu unangenehmen Blendungen beim Sportler. Diese durchaus sicherheitsgefährdenden Blendungen werden durch den sogenannten Polifilter in Polarised Brillengläsern herausgefiltert. Somit sind Polarised-Brillen sicherer und man sieht besser!

Prizm-Technologie: Diese Brillenglastechnolgie Oakleys ist erst seit 2015 auf dem Markt. Sie setzt noch einen Entwicklungsschritt auf die Polarised Technologie obendrauf. Es gibt verschiedene Prizm Varianten wie zum Beispiel die Prizm-Trail, Prizm-Road, Prizm-Field, Prizm-Daily und auch die Prizm-Snow (mit verschiednene Spezifikationen - frag gerne bei uns nach, was die Unterschiede sind). Im Grunde erklären die angehängten Begriffe schon, welches Prizmglas für welche Aktivitäten besonders gut geeignet ist. In den Prizm-Gläsern werden die Farben, die innerhalb des typischen Gebrauchs der Brille besonders wichtig sind verstärkt. Dadurch sieht man durch die Brillen mit Prizm-Gläsern in den jeweilgen Einsatzgebieten besonders gut. Beispielsweise werden in der Prizm-Road vor allem die Farben verstärkt, die statistisch am häufigsten beim Gebrauch auf der Straße auftreten. So kannst du die optimale Brille für jeden Einsatzbereich bekommen. Es ist allerdings nicht so, dass du die Road-Brille dann bei anderen Sportarten oder beim Fahren im Wald nicht gebrauchen kannst. Es sind dennoch auch für die anderen Einsatzbereiche noch sehr gute Brillen. Vor allem bei den Ski- und Snowboardbrillen hat sich die Prizm-Technologie schnell durchgesetzt und die polarisierten Brillen im Grunde abgelöst. Dies liegt daran, dass beim Skifahren eine relativ geringe breite des Farbspektrums wichtig ist, weswegen die Prizm-Tehnik bei der Verstärkung der Konturen im Schnee besonders gut funktioniert. 

Last but not least: Bietet Oakley zahlreiche Modelle als "Custom" Modelle an. Dies bedeutet, dass du dir deine Brille individuell zusammenstellen kannst! Du kannst dies gerne direkt im Internet machen (klicke einfach auf das Bild unten). Besser jedoch ist es, wenn du zu uns in den Laden kommst, denn dann können wir die verschiedenen Rahmenmodelle und Gläservarianten im Vergleich ausprobieren und anschauen. Um anschließend gemeinsam deine optimale und komplett individuelle Oakley zusammenzustellen.