Stöckli

Weniger ist mehr!

Die Schweizer Qualitätskischmiede Stöckli wurde 1935 von Josef Stöckli gegründet und produziert 50.000 Paar Ski im Jahr. Was sich zunächst sehr viel anhört ist im Vergleich zur Konkurrenz jedoch sehr wenig! Dies liegt daran, dass sowohl die Rennski für die Athleten des Teams als auch die Ski, die bei uns im Laden gekauft und geliehen werden können in der selben Fabrikhalle in Malters in der Schweiz hergestellt werden. Diese Nähe der Verkausski und Rennski ist auch in allen Belangen der Produktion zu erkennen. Stöckli baut jeden Ski nach der Bauart eines Rennskis. Dadurch haben die Ski eine weiche Biegelinie und sind enorm torsionssteif. Diesen Unterscheid spürt man. Nichts desto trotz muss nicht jeder Stöckli-Ski-Fahrer ein Rennfahrer sein. Im Unterschied zu den Rennski sind die für den Endverbraucher gebauten Stöckli Ski im Schaufel- und Endbereich weicher und dadurch für jedermann und jede Frau sehr gut fahrbar. Wer aber einen Ski kaufen möchte, der näher an der Festigkeit der Rennski liegt kann sich bei Stöckli bei den sporltichen Modellen für die FIS-Serie entscheiden. Diese sind vom Kern ähnlich aufgebaut wie die Ski der normalen Serie, allerdings im Schaufel- und Endberich fester. Es gibt einzelne Modelle der Laser-Serie, die 1:1 die gleichen sind, ganz gleich ob sie bei uns im Laden stehen oder unter den Skischuhen der Stöckliathleten wie beispielsweise Tina Maze, Viktoria Rebensburg,  oder diese Saison neu Julia Mancuso, sind. So kann jeder auf der Piste die optimale Rennperformance hinlegen.

Stöckli Ski sind für alle da!

Die außergewöhnlich gute Fahrbarkeit der Stöcklis liegt an der aufwändigen und präzise gefertigten Holzkernkonstruktion. Zum Einsatz kommen vorwiegend Hölzer von Buche, Esche und Pappel, da diese für den Skibau optimal geeignet sind. Diese aufwändige Innenkonstruktion der Ski nennt sich Sandwichbauweise, da verschiedene Schichten übereinander verleimt werden. Diese Bauweise ermöglicht es extrem stabile und gut fahrbare Ski herzustellen. Bei Stöckli wird jeder Kern von einem Paar Ski von zwei Mitarbeitern hergestellt, dies sorgt dafür, dass eine enorm hohe Qualtätssicherung besteht. Anschließend wird der Ski mit 50 Tonnen Druck gepresst und erhält dadurch seine Form. Dies ist spürbar! Die angenehme Kurvenstabilität der Stöcklis liegt vor allem an der S.S.T. (Sandwich Sidewall Technologie), diese ermöglicht eine sehr exakte Bestimmung der Flexkurve, was Stöckli Ski so unglaublich gut fahrbar macht. Die Kantenstabilität des Skis wird bei Stöckli durch das T.T.S. (Torsiotech System) auf den ganzen Ski übertragen. In der Kombination der Kantenfestigeit und Torsionsteifigkeit der Stöckli-Ski liegt das Geheimnis der optimalen Kraftübertragung auf den Schnee. Mehr Informationen zum Fertigungsprozess kannst Du HIER finden.

Qualität die man sieht!

Der nun produziert Ski ist jedoch noch lange nicht für die Piste bereit. So wird per Hand ein grober Kantenschliff im Schaufel- und Endbereich vorgenommen um anschließend mit zahlreichen Feinschliffvorgängen die optimale Skikante zu erhalten. Zwischen den verschiedenen Arbeitsschritten werden die Ski immer wieder in die Hand genommen und einer Qualitätsprüfung unterzogen. Diese manuelle Qualitätskontrolle ist Stöckli sehr wichtg, weil dabei immer wieder durch den Menschen eine Kontrolle vorgenommen wird. Denn Stöckli Ski sind von Skifahrern für Skifahrer gebaut. 

So lässt sich zusammenfassen, dass die äußerst hochwertige Bauweise der Stöckli-Ski dazu führt, dass sie besonders gut fahrbar sind. Die zuvor beschriebene geringe Stückzahl der produzierten Stöckli Ski liegt daran, dass Stöckli alle Ski in einem Werk baut und die Entscheidung sich 1967 für eine vertikale Vertriebsstrategie zu entscheiden führt dazu, dass es nur sehr wenige Stöckli Händler gibt und diese einer strengen Qualitätssicherung in der Beratung durch die Firma Stöckli unterliegen. Daher sind wir umso glücklicher, dass wir Ski aus dem Hause Stöckli in Rolands Alpin Laden verkaufen und verleihen können. Der Draht zwischen dem Kunden und der Firma Stöckli ist sehr eng und es existiert ein reger Austausch zwischen dem Kunden, uns und der Firma Stöckli. 

Welcher Stöckli ist für mich der richtige?

Die Laser-Serie:

Laser GS

Der Laser GS, ist der reine Riesenslalom Ski aus der Luzerner Manufaktur. Er überzeugt vor allem durch seine enorme Laufruhe und Kantenstabilität bei verschiedenen Kurvenradien. Es ist nicht der Allroundski von Stöckli, sondern eher für Fahrer mit höheren Geschwindigkeiten geeignet. Da zeigt sich die enorme Laufruhe dieser Pistenwaffe. Die extrem geringe Taillierung und somit sehr schmale Schaufel macht den GS auch für Fahrer mit enger Skistellung sehr interessant. Zusammengefasst, ist der Laser GS für die flotteren Pistenskifahrer mit größeren Kurvenradien interessant.

Taillierung: 115-68-96

Radius: 17,1 Meter (bei einer Skilänge von 175 cm)

Laser SL

Beinahe immer die Höchstnote erhält dieser Slalom Ski auf allen Testfahrten. Er ist ein richtiger Allrounder. Im Gegensatz zum GS ist beim SL eine stärkere Taillierung zu finden, wodurch der Ski drehfreudiger und sehr eisgriffig wird. So bereitet der SL in allen Kurven großen Spaß! Ganz gleich ob kurze oder lange Schwünge der SL beschleunigt sehr gut und ist sogar bei schwierigen Pistenverhältnissen noch sehr angenehm zu fahren. So kann der SL auch am Abend bei aufgeschobenen Pisten oder schlechten Verhältnissen noch äußerst kraftsparend gefahren werden. Dies macht ihn zu unserem Allround- und Verkaufsschlager.

Taillierung: 119-66-97

Radius: 13,6 Meter (bei einer Skilänge von 165 cm)

Laser SC

Der Slalom Carver von Stöckli sticht durch seine Breitbandigkeit hervor. So kann mit dem SC eigentlich jeder und jede in allen Pistenbedingungen hervorragend fahren. Es ist eigentlich die eierlegende Wollmilchsau unter den Skiern. Er ist genau zwischen dem Laser SL und dem Laser SX einzuordnen und vereint die positiven Eigenschaften der beiden Modelle.

Taillierung: 122-72-103

Radius: 13,5 Meter (bei einer Skilänge von 163 cm)

Laser SX

Der SX ist der große und sportlichere Bruder des Laser SC. Wer einen kantenstabilen und extrem laufruhigen Ski sucht und in allen Kurvenradien gleichermaßen zuhause ist wird beim SX landen. Auch dieser Ski ist stärker tailliert als der GS, was ihn wendiger macht.

Taillierung: 120-70-99 

Radius: 15,6 Meter (bei einer Skilänge von 170 cm)

Laser CX

Drehfreude ist das Markenzeichen dieses sportlichen Skis. Dies verdankt er der Slalom Geometrie und der exakten Torsionssteifigkeit.

Taillierung: 122-68-100

Radius: 12,8 Meter (bei einer Skilänge von 163 cm)  

Laser AX

Der Laser AX ist im Schaufelbereich und auf der restlichen Skilänge etwas breiter als die anderen Modelle der Laser-Serie. Außerdem ist sowohl der Schaufel- als auch der Endbereich des AX etwas weicher. Dadurch punktet der AX auch Abseits der Piste. Dort ist er auch in sehr kurzen Schwüngen gut zu fahren und spurtreu. Im tieferen Schnee schwimmt der AX etwas mehr auf und sorgt für ein sehr angenehmes Fahrgefühl. Die Skimitte ist dennoch mit den anderen Skier der Laser-Serie vergleichbar. So ist der AX nicht nur abseits der Piste zuhause sondern auch ein erstklassiger Pistenski. Zusammengefasst ist der AX optimal für 70% Piste-, 30% Abseitsfahrer.

Taillierung: 123-78-109

Radius: 14,4 Meter (bei einer Skilänge von 167 cm)

Laser GS Team (Jugendski)

Der GS Team ist der extrem sportliche Ski für die jungen Rennläufer oder für unsere sportlichen Frauen, die nicht  soviel Gewicht auf die Waage bringen. Er besitzt eine hohe Stabilität durch eine aufwendige Holzkernkonstruktion und macht diesen Ski zum absoluten Giganten für die kleineren Rennläufer!

Taillierung: FIS-FIS-FIS

Radius: 17,3 Meter (bei einer Skilänge von 154 cm)

Spirit Globe

Der Spirit Globe ist der exakte Alleskönner unter den Stöckli Ski. Er beeidruckt durch sein hervorragendes Preis-, Leistungsverhältnis und seine neutrale Optik.

Taillierung: 122-72-104

Radius: 13,5 Meter (bei einer Skilänge von 163 cm)

Spirit Motion

Ist die Mädels- Leichtvariante des Spirit Globe. Der Ski ist etwas leichter und beeidruckt dennoch durch hohe Kantenstabilität. So ist er die richtige Wahl von der passionierten Anfängerin bis hin zur sportlichen Fahrerin. 

Taillierung: 121-66-106

Radius: 9,9 Meter (bei einer Skilänge von 155 cm)

Stormrider Motion

Ist das Multitalent für die Dame. Durch seine 84 mm unter der Bindung sorgt er für ordentlich Auftrieb im Powder. Überzeugt aber dennoch durch die stabile Stöckli Bauweise auch auf der Piste. So ist der Stormrider Motion der optimale Ski für alle Bedürfnisse und die Definition eines 50:50 (Piste:Gelände) Skis. Nicht der Leichteste, aber auch als Tourenski ist der Stormrider Motion bei unseren abfahrtsorientierten Mädels sehr beliebt!

Taillierung: 127-84-109

Radius: 13,5 Meter (bei einer Skilänge von 159 cm)

Gewicht: 3042 Gramm (bei einer Skilänge von 159 cm)

Stormrider 88

Ist der wahre Allrounder. Durch seine 88mm unter der Bindung sorgt er für ordentlich Auftrieb im Powder. Überzeugt aber dennoch durch die stabile Stöckli Bauweise auch auf der Piste. So ist der Stormrider 88 der optimale Ski für alle Bedürfnisse und die Definition eines 50:50 (Piste:Gelände) Skis. Auch als Tourenski ist der Stormrider 88 sehr gut verwendbar, zwar nicht ganz leicht, aber super bei der Abfahrt!

Taillierung: 127-88-113

Radius: 19 Meter (bei einer Skilänge von 177 cm)

Gewicht: 3680 Gramm (bei einer Skilänge von 177 cm)

Stormrider Vario

Sowohl für Abfahrt als auch Aufstieg optimal gerüstet. So ist dieser Ski im Tourenbereich nicht bloß silber, sondern gold! Das mittlere Gewicht ermöglicht kraftsparende Aufstiege und sorgt selbst bei schwierigen Abfahrten für die nötige Stabilität. Unser Markstein im Tourenskibereich von Stöckli!

Taillierung: 129-86-111

Radius: 17 Meter (bei einer Skilänge von 175 cm)

Gewicht: 3150 Gramm (bei einer Skilänge von 175 cm)

Stormrider light

Das Gewicht, dass der Stormrider Vario ein wenig zu viel hat, ist beim light gespart, so ist er ein klar aufstiegsorientierter Tourenski. Bietet trotz der Leichtbauweise aber eine ziemlich hohe Stabilität, weswegen der Fahrspass auch bergab nicht zu kurz kommt. Für einen "Stöckli" mit Super Preis- Leistungsverhältnis.

Taillierung: 122-78-107

Radius: 14,5 Meter (bei einer Skilänge von 174 cm)

Gewicht: 2600 Gramm (bei einer Skilänge von 174 cm)
 
Scale ALPHA - Scale BETA - Scale GAMMA - Scale DELTA

Und dann sind da noch unsere neuen Multifunktionsski (Allmountain) mit den griechischen Buschstaben!! Wer schon mal einen "Y" gefahren ist, findet sich bei dieser logischen Weiterentwicklung der Y-Serie Ski wieder.  

Doch genug der Theorie! Wie gut die Stöckli wirklich sind kannst Du nur beim Skifahren erleben, daher haben wir zahlreiche Modelle im Verleih und nehmen sie auch mit zu unserer Skitestfahrt nach Sölden!

 

 

Stöckli Laser GS
Stöckli Sprit Globe
Laser SX
Laser CX
Gamma Stöckli